Lego – der Film

Um sich nicht immer nur mit der schlimmen Welt da draußen (die im Moment doch erstaunlich warm und tagsüber auch sonnig ist) beschäftigen zu müssen, gucke ich manchmal auch Filme. Und manchmal auch Lego-Filme. Ist das jetzt doppelte kulturindustrielle Massenkultur – massenkompatible Filme mit massenkompatiblem Spielzeug nachzustellen? Oder versteckt sich da ein kritisches Moment in der offensichtlichen Konstruktion der Lego Welt? Und gar die Möglichkeit der Dekonstruktion?

Außerdem hat jemand diese tolle Arcade-Maschine gebaut: