Antisemitismus 2.0

Scheiß Antisemit_innen. Mehr kann ich dazu gerade nicht sagen. Aber das tun zum Glück ja andere.

Update: Hier gibt es ein Video in dem zu sehen ist, wie die landenden israelischen Soldaten mit Eisenstangen angegriffen werden. Das war also die friedliche Lieferung von Hilfsgütern nach Gaza, alles klar. Und ich bin schon gespannt auf die Anti-Israel Demos der nächsten Tage in Deutschland. Mal gucken, was da so für Parolen, Sprüche und Bilder zum Vorschein kommen. Solche und solche Bilder auf Indymedia lassen jedenfalls nichts Gutes vermuten.


6 Antworten auf „Antisemitismus 2.0“


  1. 1 xXaftershowXx 01. Juni 2010 um 13:27 Uhr

    Die Frage was da los war interessiert dich doch garnicht. Der Ausgangspunkt deiner Betrachtung ist der der Parteilichkeit Israels gegenüber. Und da zählt es eben dann auch, zu sagen: „Sie haben doch angefangen“. Das aber auch nur weil du deren Mittel, ganz im Gegensatz zu denen der IDF eh nicht gälten lässt. Israels gutes Recht ist es ganz einfach auf die Leute schießen zu lassen und das nicht weil du dir da die Argumente für und wider ansiehst, sondern weil es da halt um Israel geht und sich mit der moralischen Kategorie „Terrorismus“ eh alles legitimieren lässt.
    Eine andere Sache ist es übrigens mal zu betrachten was die von dir betrachteten Proteste dagegen eigentlich taugen.

  2. 2 xXaftershowXx 02. Juni 2010 um 13:06 Uhr
  3. 3 tee 03. Juni 2010 um 0:33 Uhr

    die einen ziehen sich verkehrsunfälle rein, andere (wie what) eben antisemiten. nun ja – jedem tierchen sein pläsierchen …

    … „Mehr kann ich dazu gerade nicht sagen.“

  4. 4 what 03. Juni 2010 um 13:10 Uhr

    @ aftershow: dich interessiert doch auch gar nicht, was da los war. interessant finde ich in dem punkt eher, wie viel man in einen so kurzen eintrag hineinlesen kann. vielleicht solltest du’s nach dem gsp-trip mal mit verschwörungstheorien versuchen?

  5. 5 xXaftershowXx 03. Juni 2010 um 17:28 Uhr

    @ what:

    Was kann (!) man „in einem so kurzen Eintrag HINEINLESEN“ ?!

  6. 6 tee 03. Juni 2010 um 21:58 Uhr

    what: bis zu den verschwörungstheoretikern hat es in dieser ideologiekarriere noch keiner karrierieren* können, und das waren einige! die meisten gehen dort unter, wo sie es nie raus geschafft haben – im deutschen kleinbürgertum.

    *fuck nietzsche!

    ps: aber du selbst stehst ja noch ganz am anfang. wirst ja sehen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.