Genderreflektierte Piktogrammatik

…hat der Verkehrsminister Peter Ramsauer offensichtlich noch nicht so drauf. Zumindest finde ich die neuen Straßenschilder in dieser Hinsicht nicht sehr innovativ. Dass Ramsauer auch auf anderen Gebieten reichlich schlimme Dinge denkt und sagt, hat die Jungle World schon vor einiger Zeit bekannt gemacht. Dazu vielleicht wann anders mehr. In Österreich und der Schweiz dürfen allerdings offensichtlich auch männliche Fußgänger_innen Kinder an der Hand halten:

Österreich Schweiz


3 Antworten auf „Genderreflektierte Piktogrammatik“


  1. 1 ängstliche mutter 14. April 2010 um 7:09 Uhr

    sollen die schlder unten nicht vor kinderschändern warnen? vor allem das linke sieh so aus.

  2. 2 T 16. April 2010 um 14:37 Uhr

    „Abenteuer Deutschland“ in Pixelgrafik…als ich das sag musste ich an deinen Blog denken
    https://ssl.daad.de/portrait/presse/pressemitteilungen/2010/pm_abenteuerdeutschland_01.gif

  3. 3 what 16. April 2010 um 21:52 Uhr

    @ ängstliche mutter: du spaten!

    @ T: abenteuer deutschland? da mache ich mir aber jetzt sorgen wenn du dabei an diesen blog hier denkst. wenn ich abenteuer deutschland höre, fallen mir nur ganz gruselige sachen ein. und deutschlandfahnen verlinken, auch wenn sie aus pixeln bestehen, geht ja mal gar nicht! das ist fast so wie deutschlandfahnen an autos befestigen!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.